"Rettet das Nashorn"
"Rettet das Nashorn"

16. März 2014 Sunday Times South Africa

Die Anti-Poaching-Unit "Black Mambas" bekommt weitere Verstärkung:
20 weitere junge Frauen, allesamt arbeitslos trotz Schulabschluss, werden speziell für den Einsatz im Busch ausgebildet - für die entsprechende Ausstattung der jungen Frauen mit Bekleidung und technischem Material werden weitere Spendengelder dringend benötigt!

Good News 27.02.2014

Hi All,

Amy's superb photos of Shaya: King of the Jungle!

Shaya always enjoys a swim in a crocodile-free waterhole after a hot day's patrol.

He had been so good and we had found a pack of wild dogs who were quite curious. Shaya did not even show any interest. Very proud of him and he has such good discipline with wild animals. This is an essential train in a working dog deployed in a nature reserve.

I am sure Shaya wants to join a circus - his acrobatics in the water are outstanding!!

Three legs are better than 4!

- mit Craig Spencer.

 

Hallo zusammen,
hier Amys hervorragende Fotos von Shaya, dem „König des Dschungels“!
Shaya genießt nach einem heißen Patrouillentag regelmäßig ein Bad in einem krokodilfreien Wasserloch.

Er war so gut, und wir haben ein Rudel wilder Hunde gefunden, die sehr neugierig waren. Shaya zeigte nicht das geringste Interesse an ihnen! (Wir sind) sehr stolz auf ihn und er ist so extrem diszipliniert mit wilden Tieren. Dies ist eine so wesentliche Voraussetzung für einen Arbeitshund, der in einem Naturschutzgebiet eingesetzt wird!
Ich bin sicher, Shaya will im Zirkus auftreten - seine Akrobatik im Wasser ist hervorragend!
Drei Beine sind besser als vier!

- Mit Craig Spencer

25.12.2013 (übersetzt Inge Wanken)

 

Nachricht von Craig:

Ich wünschte, ich könnte auf Deutsch zu schreiben, aber ich hoffe, ihr werdet es trotzdem verstehen:


Transfrontier Africa möchte seinen tiefsten und aufrichtigsten Dank ausdrücken an Ralf und Perdita, alle ihre Unterstützer und Freunde, die uns in unseren Bemühungen, das Nashorn in diesem Jahr zu schützen, so geholfen haben!

Es ist so wertvoll, Shaya, der unser Leben bereichert und so viel zu den Nashornschutzbemühungen in unserer Region beigetragen hat, bei uns zu haben! Es bedeutet uns so viel!
...Die Uniformen für die Black Mambas, Satellitenhalsbänder, Hubschrauberflugkosten, Kraftstoff- und Tierarztkosten! (Für all das DANKE!)

GLÜCKLICHE WEIHNACHTEN, Freunde!


Jeder "Klick" hilft!

Bitte helft uns, dieses bemerkenswerte Projekt weiter bekannt zu machen.

Weitere Informationen, aktuelle Fotos, Beiträge unserer vielen Unterstützer sowie der in Südafrika vor Ort ansässigen Beteiligten findet ihr in der facebook-Gruppe "Rettet das Nashorn" !

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Inge Wanken