"Rettet das Nashorn"
"Rettet das Nashorn"

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
  • Thomas (Donnerstag, 22. Mai 2014 10:48)

    http://www.az.com.na/natur-umwelt/kuh-und-kalb-gewildert.417929

    Traurig, traurig,
    habe 1988 -1990 auf Palmwag gelebt und Blyth, Rudi, Garth u. a. im Kampf gegen die Wilderei unterstützt. Nun geht es ja wohl leider wieder los.

  • Inge Wanken (Sonntag, 23. Februar 2014 09:58)

    Vielen Dank für die guten Wünsche!

    Unterstützen könne Sie dieses Projekt gerne durch eine Spende oder die Übernahme der Patenschaft

    http://www.rettet-das-nashorn.com/rand-f%C3%BCr-rhinos-patenschaften/

    für ein Nashorn - ganz herzlichen Dank im Voraus!

    Sollten Sie weitergehende Informationen wünschen, senden Sie uns bitte eine Nachricht über das Kontaktformular.

    Im Namen der Nashörner, der Hundeakademie Perdita Lübbe und Tasso e.V.,

  • Tamara Au (Samstag, 22. Februar 2014 21:06)

    Danke für den Fernsehbeitrag! Ihre Arbeit und Ihr Engagement ist beeindruckend. Mir ging alles sehr zu Herzen. Es ist unglaublich für welche grauenhaften Taten Menschen fähig sind und wie sehr Gier
    und Aberglaube unsere Welt immer weiter zerstören. Ich möchte Ihre Arbeit gerne unterstützen.

  • Gerda Deutschländer (Samstag, 22. Februar 2014 20:03)

    Liebe Perdita,
    ich habe die Dokumentation "Wilderern auf der Spur" gesehen und verfolge auch sonst deine Aktionen und deinen Einsatz für die Nashörner.
    Ein ganz großes Kompliment für dein Engagement und deine Anstrengungen.
    Ich wünsche dir und deinem Team weiterhin viel Erfolg.

    Liebe Grüße aus Hildesheim
    Gerda Deutschländer

  • sabine habedank (Dienstag, 14. Januar 2014 09:06)

    klasse aktion! weiter so

  • Annett Bräu (Freitag, 03. Januar 2014 12:10)

    Ich finde das Projekt super und werde es auch weiterhin ,mit meinen Hundehaltern der Hundeschule,unterstützen.Perdita Lübbe und Inge Wanken,nur zwei genannt,die weit mehr leisten.VIELEN DANK

Jeder "Klick" hilft!

Bitte helft uns, dieses bemerkenswerte Projekt weiter bekannt zu machen.

Weitere Informationen, aktuelle Fotos, Beiträge unserer vielen Unterstützer sowie der in Südafrika vor Ort ansässigen Beteiligten findet ihr in der facebook-Gruppe "Rettet das Nashorn" !

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Inge Wanken