"Rettet das Nashorn"
"Rettet das Nashorn"

Letzte Meldungen ...

Frohe Weihnachten 2016 - leider nicht für "unsere" Südafrikaner...

 

Dagegen kommt bald kein Mensch mehr an ...

 

Gestern wünschten wir Craig per Whatsapp Frohe Weihnachten und heute antwortete er, dass es ein hartes Weihnachten sei. In den Weihnachtstagen seien 3 Nashörner (Mutter mit Kalb und ein Bulle) in seinem Gebiet gewildert worden, in den umliegenden Gebieten weitaus mehr. Glücklicherweise war keines unserer Patenkinder betroffen!

 

Weihnachten ist Hoch-Zeit für die Wilderer. Sie kamen in so einer Überzahl, dass die Anti Poaching Unit der Masse nicht mehr Herr wurde. Sogar Craigs Landrover wurde gestohlen und so zerstört, dass er nicht mehr zu reparieren ist. Er schreibt, dass es einen Schritt nach vorne geht und 100 zurück. Sie sind am Ende.

Ich wünschte, ich könnte jetzt in den Flieger steigen, aber was nützt es. Das einzige, was helfen kann, ist finanzielle Unterstützung, so dass erst einmal ein neuer Landrover gekauft und ihre unterstützende Anti-Wilderereinheit bezahlt werden kannä...

Es ist ein Ritt gegen Windmühlen und wir wünschen Craig, Shaya und den Black Mambas alle Kraft der Welt.

Eben wurde gerade ein Wilderer verhaftet. Ein Anfang.
(Perdita Lübbe-Scheuermann, 26.12.2016)

Craig Spencer and Shaya, Helden auf 5 Füßen ...
  Danke an alle Unterstützer dieses Projektes!

Stars under the stars ...

Ich packe meinen Koffer und nehme mit:

Mit eurer Unterstützung weitere Kamerafallen und vieles mehr für "unsere" Anti-Poaching-Unit in Süd-Afrika

           Abreise im April 2016

Wir bedanken uns ganz herzlichen bei allen,

die die Aktion "Rettet das Nashorn" im Jahr 2015

in vielfältiger Weise unterstützt haben!
Für das Neue Jahr 2016 wünschen wir Ihnen und uns,

dass wir weiterhin mit Ihrer Hilfe für der Erhalt dieser bedrohten Tierart sorgen können

und freuen uns auf Sie!

Gerettet - und trinkt !                                                          Baby Balu hat durch Wilderer seine Mutter verloren, nun wird er von Hand aufgezogen...                                                       jetzt sucht er dringend

Paten ,  damit die Aufzucht gelingen kann!

LINK anklicken - Weitere Bilder der Rettungsaktion unter "Patenschaften"
Paten-Rhino (Black Rhino) Nr. 3 - Deena - 2008 geboren

 

JETZT  MÖGLICH  - DIE  PERSÖNLICHE 

RHINO-PATENSCHAFT

=========================

"Rand für Rhinos"

 

Mit nur € 60,-- pro Jahr unterstützen Sie Ihr persönliches Nashorn !

Weitere Informationen hier

 

Bis Ende April 2015

schon

393 getötete Nashörner

-

wird 2015 ein neues Katastrophenjahr?

2014  traurige Rekordzahl gewilderter Nashörner...                     2015 - leicht reduzierte, aber immer noch dramatische 1.175 Nashörner ...

 Perdita Lübbe-Scheuermann (im Bild hinter dem Nashorn) und Ralf Scheuermann zu Besuch bei Craig Spencer (links im Foto) und Shaya

("unserem" Hund) in Südafrika.

 

Mit der Unterstützung vieler Geldspender, Nashornpaten und Sachspender

war es erneut möglich, mehrere Nashörner mit Funksendern zu versehen, die zu diesem Zweck vom Hubschrauber aus betäubten Tiere medizinisch zu versorgen und die Anti-Wilderer-Einheiten mit dringend benötigten Waren und Werkzeugen sowie Bekleidung zu versehen.

! Wir benötigen weiterhin jede Unterstützung für diese bedrohte Tierart !

Ganz herzlichen Dank an Euch alle!

Im November 2014 reisten Perdita Lübbe-Scheuermann und

Ralf Scheuermann erneut (selbstverständlich auf eigene Kosten!)

nach Südafrika

-

BITTE spenden Sie, denn es fehlen noch Gelder für die dringend notwendige Besenderung der dort lebenden Nashörner!

Weitere Informationen zum bisherigen Projektverlauf, aktuelle Fotos zur Besenderung, zum Rhino-Poaching (Wilderei),  zuim Spürhund "Shaya" sowie Möglichkeiten, die Aktion zu unterstützen finden sich in den jeweiligen Rubriken.

 

 

Weitergehende Beiträge unserer vielen Unterstützer sowie der in Südafrika vor Ort ansässigen Beteiligten finden Sie in der facebook-Gruppe "Rettet das Nashorn" !

Jeder "Klick" hilft!

Bitte helft uns, dieses bemerkenswerte Projekt weiter bekannt zu machen.

Weitere Informationen, aktuelle Fotos, Beiträge unserer vielen Unterstützer sowie der in Südafrika vor Ort ansässigen Beteiligten findet ihr in der facebook-Gruppe "Rettet das Nashorn" !

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Inge Wanken