"Rettet das Nashorn"
"Rettet das Nashorn"

Letzte Meldungen ...

In Erinnerung an Shaya...

Ein Held ist gegangen

Es gibt Dinge, die sind so schrecklich, dass sie uns die Luft zum Atmen nehmen. Und doch sind sie Realität, der wir uns tapfer stellen müssen:
Shaya (8) lebt nicht mehr.

Tragischerweise starb er auf dem Weg zu seiner Lieblingsbeschäftigung, dem Baden. Das Planschen im Wasser war neben dem Spielen mit Eimern immer sein Feierabendausgleich für die harte Arbeit gewesen.

Seine Wasserfreude wurde Shaya vergangene Woche zum Verhängnis: Er wurde Opfer eines Nilkrokodil-Angriffs. Für Craig war es unmöglich, seinen geliebten Shaya zu retten. Das Krokodil war im dichten Uferbewuchs nicht zu sehen gewesen und griff den Hund blitzschnell an. Es zerreißt uns das Herz, aber auch das ist Afrika ...

Ich habe Craig darum gebeten, diese Nachricht posten zu dürfen, denn Ihr seid ein Teil dieses Projekts und müsst meines Erachtens nach informiert werden.

Wir werden diesem heldenhaften Hund, der sich vom Schicksal (der Unfall, bei dem er ein Bein verlor) nicht unterkriegen ließ, stets ein ehrenvolles Andenken bewahren.

Unsere Gedanken und unser Mitgefühl gelten Craig, der darum bittet, dass niemand ihn derzeit direkt kontaktiert, der Schmerz ist noch zu groß.

Selbstverständlich werden wir Craig und die Black Mambas auch weiterhin beim Kampf gegen die grausame Nashorn-Wilderei in Südafrika unterstützen.

Eure Perdita und Ralf
12.3.2017

Craig Spencer and Shaya, Helden auf 5 Füßen ...
  Danke an alle Unterstützer dieses Projektes!

Stars under the stars ...

Gerettet - und trinkt !                                                          Baby Balu hat durch Wilderer seine Mutter verloren, nun wird er von Hand aufgezogen...                                                       jetzt sucht er dringend

Paten ,  damit die Aufzucht gelingen kann!

LINK anklicken - Weitere Bilder der Rettungsaktion unter "Patenschaften"
Paten-Rhino (Black Rhino) Nr. 3 - Deena - 2008 geboren

 

JETZT  MÖGLICH  - DIE  PERSÖNLICHE 

RHINO-PATENSCHAFT

=========================

"Rand für Rhinos"

 

Mit nur € 60,-- pro Jahr unterstützen Sie Ihr persönliches Nashorn !

Weitere Informationen hier

 

Bis Ende April 2015

schon

393 getötete Nashörner

-

wird 2015 ein neues Katastrophenjahr?

2014  traurige Rekordzahl gewilderter Nashörner...                     2015 - leicht reduzierte, aber immer noch dramatische 1.175 Nashörner ...

 Perdita Lübbe-Scheuermann (im Bild hinter dem Nashorn) und Ralf Scheuermann zu Besuch bei Craig Spencer (links im Foto) und Shaya

("unserem" Hund) in Südafrika.

 

Mit der Unterstützung vieler Geldspender, Nashornpaten und Sachspender

war es erneut möglich, mehrere Nashörner mit Funksendern zu versehen, die zu diesem Zweck vom Hubschrauber aus betäubten Tiere medizinisch zu versorgen und die Anti-Wilderer-Einheiten mit dringend benötigten Waren und Werkzeugen sowie Bekleidung zu versehen.

! Wir benötigen weiterhin jede Unterstützung für diese bedrohte Tierart !

Ganz herzlichen Dank an Euch alle!

Weitere Informationen zum bisherigen Projektverlauf, aktuelle Fotos zur Besenderung, zum Rhino-Poaching (Wilderei),  zuim Spürhund "Shaya" sowie Möglichkeiten, die Aktion zu unterstützen finden sich in den jeweiligen Rubriken.

 

 

Weitergehende Beiträge unserer vielen Unterstützer sowie der in Südafrika vor Ort ansässigen Beteiligten finden Sie in der facebook-Gruppe "Rettet das Nashorn" !

Jeder "Klick" hilft!

Bitte helft uns, dieses bemerkenswerte Projekt weiter bekannt zu machen.

Weitere Informationen, aktuelle Fotos, Beiträge unserer vielen Unterstützer sowie der in Südafrika vor Ort ansässigen Beteiligten findet ihr in der facebook-Gruppe "Rettet das Nashorn" !

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Inge Wanken